Die Hexe Badria


Es war einmal eine Hexe, die in einem finsteren Wald hauste. Alle Leute wussten, dass sie kleine Kinder fing, sie einsperrte und verspeiste. Die Eltern der umliegenden Dörfer warnten ihre Kinder vor der Hexe und verboten ihnen, in den Wald zu gehen.
Nun gab es zwei Kinder, die allein am Rande des Dorfes lebten. Ihre Eltern waren schon gestorben. Es waren die Geschwister Bruno und Marlies. Sie sorgten gut füreinander. Bruno ging in den Wald und sammelte Kräuter, Wurzeln und Beeren, so wie es sein Vater ihm vormals gezeigt hatte. Marlies bestellte den Haushalt und den Garten.
Eines Tages, als sie gerade Wasser aus dem Brunnen schöpften, kamen ein Rudel Wölfe vorüber und raubte die Kinder. Sie schleppten sie in den Wald, in dem die Hexe Badria hauste. Die Wölfe verlangten von den Geschwistern, dass sie ihren Bau sauber hielten, während sie auf der Jagd waren. …

Advertisements