Der faule Ehemann


In einem Dorf, weit jenseits der Berge, wohnte vor vielen, vielen Jahren ein Mann, der war so faul, dass seine Frau an ihm verzweifelte. Schickte sie ihn aufs Feld, um es zu pflügen, dann fand sie ihn mittags schlafend unter dem Walnussbaum. Und auf dem Feld war keine einzige Krume umgepflügt. Schickte sie ihn in den Garten, die Äpfel zu pflücken, so war abends kein einziger Apfel im Korb. Gleich, was sie ihm auftrug, er schlief immer ein und tat keinen einzigen Handschlag.
Eines Tages war es die Frau leid. Sie schickte ihn ans Meer, er solle ins Boot steigen und Fische angeln. Als sie nach einer Stunde nachsah, war alles so, wie sie es erwartet hatte. Ihr Mann lag im Boot und schnarchte. Die Angel war nicht ausgeworfen und kein einziger Fisch war gefangen. Da nahm sie das Boot und kippte es um. Ihr Mann fiel ins Wasser und da er zu faul war zu schwimmen, ging er unter. Es ging immer tiefer und tiefer, bis er auf dem Grund des Meeres landete. Er öffnete kurz die Augen, ließ sich zum Riff treiben, legte sich in den Sand und schlief wieder ein. …

Advertisements